Ausgabe 7/2017 – Change im Wandel

Veränderung verändert sich – wie sich technische Möglichkeiten und verhaltensökonomische Erkentnisse nutzen lassen.

Schon mal davon gehört, wie Unternehmen im „Reverse Pitch“ von Start-ups lernen können? Wie Sprachanalyse im Entwicklungsprozess für Führungskräfte integriert wird, oder wie sich Mitarbeiter per Drag&Drop ihre Führungskräfte selbst auswählen? Oder wie sie mit „Nudging“ das Verhalten ihrer Mitarbeiter in eine bestimmte Richtung „stubsen“?

All diese neuen Herangehensweisen zeigen – auch Change wandelt sich. Und genau darum geht es in dieser Ausgabe. Zwei Cases stehen beispielhaft für neue Ansätze im Change Management: Fraport gewährt Einblicke in den unternehmenseigenen Führungskräfteentwicklungsprozess und Detecon zeigt, was dabei rauskommt, wenn eine Beratung sich selbst transformiert, die sonst andere Unternehmen bei diesem Vorhaben unterstützt. Dr. Lorenz Gräf erzählt uns im Interview, was Unternehmen der Old Economy von Start-Ups lernen können und Dr. Wolfgang Freibichler erklärt, wie sie sich die Verhaltensökonomik im Change Management zu Nutze machen können.

Sie sehen: Eine Ausgabe voller Impulse. Für einen umfassenden Eindruck, werfen Sie einfach einen Blick in unsere Leseprobe.

Change im Wandel - Ausgabe 7/2017

New Work


Nudge Management – mit kleinen Stupsern schnell zum Kulturwandel

Dr. Wolfgang Freibichler

Nudge (engl. für Stupser) ist ein Begriff aus der Verhaltensökonomik: Durch die gezielte Gestaltung des Umfelds lässt sich das Verhalten der Mitarbeiter beeinflussen. Wie das funktioniert und welche Nudges es im Unternehmensumfeld gibt.

Wie Firmen von Disruptoren lernen

Dr. Lorenz Gräf

Im Zuge der Digitalisierung fordern immer mehr Unternehmen einen „Start-up-Spirit“. Dr. Lorenz Gräf erklärt im Interview, was Unternehmen der Old Economy von Startups lernen können und wie man die beiden Welten zusammenbringt.

Gamification: Computerspiele im Change Management

changement Redaktion

Gaming hält zunehmend auch im Unternehmensumfeld Einzug. Ein Bericht von der Gamescom, Deutschlands größte Messe für Computer- und Videospiele, mit Blick auf Einsatzmöglichkeiten im Change Management.

Leadership


Fallstudie: Change Management – Wankelmut

Stephanie Danhof / Heiko Aland

Der Chef gilt als entscheidungsschwach, seine Meinung wird als sprunghaft wahrgenommen – das stört die Veränderungsprozesse der Firma. Zwei Change-Professionals mit ihrer Einschätzung zu diesem Fall.

Leadership for Change: Generationenunterschied Transformationale Führung

Prof. Dr. Jürgen Weibler

In dieser neuen Serie werden verschiedene Führungskonzepte vorgestellt. Zum Auftakt: Transformationale Führung – ein Konzept, das Veränderung bereits im Namen trägt.

Fraport: Lernagilität ermöglicht die digitale Transformation

Dr. Volker Casper

Sprachanalyse in der Führungskräfteentwicklung: Ein Projekt der Fraport AG zeigt, wie sich digitale Technologien im Entwicklungsprozess für Führungskräfte einsetzen lassen. Einblicke in das Konzept und dessen Umsetzung im Unternehmen.

Insights


Detecon: Eine Beratung transformiert sich selbst

Stefan Wilhelm / Marc Wagner

Per Drag & Drop die eigene Führungskraft auswählen? Detecon zeigt, was dabei rauskommt, wenn sich eine Beratung selbst transformiert, die eigentlich andere Unternehmen bei deren Veränderung begleitet.

Kontraste: Leadership for Change: Generationenunterschied

Tristan Horx / Prof. Dr. Torsten Biemann

68-er, Babyboomer oder Generation X/Y/Z: im Unternehmen finden sich üblicherweise verschiedene Generationen. Müssen diese bei Veränderungen auch unterschiedlich angegangen werden? Zwei Experten mit ihren ganz unterschiedlichen Ansichten zu dieser Frage.

Aus Erfahrung

Kathrin Menges

Kathrin Menges, Konzernvorstand bei Henkel, stellt sich fünf Fragen zu ihren Erfahrungen beim Thema Change Management. Ihr Tipp an Verantwortliche: Mit Überzeugung und Umsetzungswillen vorangehen und beharrlich bleiben.

Toolkit


Change Monitoring Teil 2

Martin Claßen

Im zweiten Teil der Serie geht es um die Tools im Change Monitoring. Ein Überblick über Methoden und Instrumente bei der Bewertung von Veränderungsvorhaben.

Rollenverständnis: Mediator

Christian Bähner

Der Mediator – intern oder extern – klärt Konflikte im Unternehmen und begleitet anschließend bei der Umsetzung der Vereinbarung. Was diese Rolle ausmacht, was ihre Aufgaben sind und was von ihr erwartet werden kann.

Skills


So sichern Sie Ihren Job für die Zeit nach dem Change-Projekt

Dennis Greve

Veränderungsprojekte haben auch Auswirkungen auf die eigene Karriere. Wie man schon im Vorfeld den Grundstein für den nächsten Karriereschritt nach dem Projekt legen kann.

Persönliche Projektrisiken vermeiden

Martin Claßen

Hat man die Wahl, ob man bei einem Change-Projekt mitwirken möchte, bietet die 3×3- Reduktionsmethode ein probates Mittel, um das persönliche Risiko einer Mitwirkung einzuschätzen.

Science for Work

Prof. Dr. Christian Gärtner

Evidenzbasierte Forschung für die Praxis: Arbeiten aus der Wissenschaft werden unter die Lupe genommen und mit Blick auf die Unternehmenspraxis vorgestellt. In dieser Ausgabe: Wie Führungskräfte im Alltag mit Widersprüchen umgehen können.

Leseprobe


Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone
Scroll Up